Beispiel einer Behandlung

Abgängiger Trompetenbaum mit Pilzbefall

Ein Trompetenbaum (Catalpa bignonioides) war nach einem Pilzbefall im Herbst 2011 sehr stark zurückgeschnitten worden.

 

Er zeigte im darauffolgenden Frühling 2012 keine Anzeichen von Austrieb oder Blattentwicklung.

 

Gegeben wurde 3x im Abstand 1 Woche das homöopathische Mittel: Carbo vegetabilis,  Holzkohlenasche, in der Potenz C30 als Globuli.

 

Die Globuli wurden in 10 Liter Wasser eingerührt / dynamisiert und in den Wurzelbereich gegeossen.

 

Den Sommer über zeigten sich langsam Triebe und erste Blätter.

 

Im Herbst 2012 konnte man nach dem Blattfall die neue Kronenentwicklung sehen.

Catalpa im Frühsommer 2014

 

Man erkennt eine gesunde, voll ausgeprägte Krone.

 

Sie ist ausgewogene und hat erstmals wieder eine Blütenentwicklung.